Samstag, 10. August 2013

Zucchini-Flammkuchen (aka Reste-Flammkuchen).

Bevor es zum heutigen Rezept geht, noch kurz etwas in eigener Sache: Ich bin nun auch beim Küchenplausch Editoren Programm dabei! Freu mich auf die Zusammenarbeit und bin schon sehr gespannt.. 

Schaut doch mal vorbei: www.kuechenplausch.de


Zucchini-Flammkuchen (aka Reste-Flammkuchen)

Was tun, wenn bei diesen Temperaturen der Magen knurrt, die Faulheit aber siegt und an einen Gang zum Supermarkt nebenan nicht zu denken ist? Richtig! Dann ist Restekochen bzw. -backen angesagt. So habe ich alles verwendet, was der Kühlschrank hergab und was einigermaßen zusammenzupassen schien. Et voilà!


 Zutaten:

250 g Mehl
 1/2 Pck. Hefe
Prise Zucker
Prise Salz
 1/8 l lauwarmes Wasser (bei Bedarf etwas mehr)
3 EL Öl

1 Becher Schmand
1 mittelgroße Zucchini
1 Tomate
Hälfte einer kleinen Zwiebel
Hüttenkäse nach Belieben
Gouda nach Belieben
Salz, Pfeffer

Zunächst einen Teig herstellen und gut eine halbe Stunde gehen lassen. Diesen Teig dann schön dünn ausrollen. Den Schmand mit einem EL Wasser verdünnen und auf den Boden streichen. Nun die Zucchini in dünne Scheiben schneiden und auf dem Schmand verteilen. Die Tomate fein würfeln, ebenso die Zwiebel. Beides vermengen, dann Salzen und Pfeffern. Diese Mischung über die Zucchini streuen. Zum Schluss den Hüttenkäse sowie den Gouda verteilen. 

Bei etwa 175° ca. 15-20 Minuten backen.

Ich muss sagen, selbst vermeintliche Reste können wunderbar schmecken!



Kommentare:

  1. Der Flammkuchen sieht total lecker aus. Ich hab Unmengen an Zucchini im Garten, da werde ich den auf jeden Fall mal nächste Woche testen. Danke für das Rezept. Ich bin mal schnell Leser deines Blogs geworden. Vielleicht hast du ja auch mal Lust, bei mir vorbei zu schauen.

    Viele Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Flammkuchen und ich liebe Zucchini! Fazit: Dieses Rezept wird eindeutig ausprobiert :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  3. Oh das sieht gut aus. Jetzt hab ich Hunger :(

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe noch nie Pizza zu Hause gemacht - und der Zuccini-flammkuchen ist ja so etwas ähnliches, oder? Es sieht auf jeden Fall ziemlich lecker aus. Ausprobieren müsste ich es mal.

    Janna

    AntwortenLöschen
  5. fast genau den gleichen flammkuchen hab ich neulich auch aus resten zusammengebastelt!:D

    LG♥

    AntwortenLöschen
  6. Hey, ich habe dich getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachst :)
    http://marenarztfotografie.blogspot.de/2013/08/getaggt.html

    LG Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maren, wenn ich die Zeit finde, mache ich gern mit!

      Löschen
  7. Was man aus Resten alles zaubern kann... lecker sieht der aus! Flammkuchen forever!

    AntwortenLöschen
  8. Oft zaubert man gerade mit Resten die leckersten Sachen. Dein Flammkuchen sieht jedenfalls sehr lecker aus. Vor allem mit dem Gemüse wirkt es schön frisch. Werde ich bei Gelegenheit auch einmal testen. Sonnige Grüße Katja

    AntwortenLöschen
  9. ich würde am liebsten alles auf deinem Blog gleich nachkochen... *__* das sieht alles so lecker und gesund aus!!

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe Flammkuchen..

    Du wurdest gerade von mir getaggt :)

    http://juliassweetbakery.blogspot.de/2013/08/ich-freu-mich-rieisigich-wurde.html

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. Ich wünschte ich hätte die Disziplin, mir bei großem Hunger nen Hefeteig zu kneten... Hut ab, leckere Reste sinds geworden :)

    Liebe Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
  12. Deine Reste-Verwertung sieht aber sehr sehr lecker aus :) Das probier ich kleiner Gemüse-Muffel auf jeden Fall mal aus :)

    Liebste Grüße
    Mareike

    http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Nachricht! - Tati -