Sonntag, 18. August 2013

Cronuts. New York's most wanted.


Cronuts

Süß und sehr fettig - das ist es, das Trendgebäck aus New York. Die Amis zahlen bis zu 40 $ für einen Cronut, eine Mischung aus Donut und Croissant. Als ich über ein Rezept für die süßen Teilchen gestolpert bin, dachte ich, das probierst du aus. Gesagt, getan. Hier gibt es meine Variante. Frohes Schaffen!


Zutaten:

Blätterteig
neutrales Öl zum Frittieren (ca. 1l )
Puderzucker

250 ml Milch 
1 Pck. Vanillepuddingpulver
2-3 Pck. Vanillezucker (nach Geschmack)
150 ml Sahne


Die Cronuts sind erstaunlich einfach herzustellen, so sehe ich es jedenfalls... vorausgesetzt man benutzt fertigen Blätterteig!

Zuächst schneidet man aus dem Teig Ringe aus (ich habe einen Becher zur Hilfe genommen), dann werden je 3 Kreise (ich finde das reicht völlig, man kann wohl bis zu 8 Ringe stapeln) übereinandergelegt, damit sie kleben, sollten die Ringe mit Wasser bestrichen werden. Nun wird das Öl auf etwa 180° C erhitzt und die Cronuts von beiden Seiten schön goldgelb ausgebacken. Dabei gehen sie wunderbar auf und die zahlreichen Schichten des Blätterteigs kommen zum Vorschein. Dann auf einem Küchenkrepp abtropfen und auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Milch mit dem Zucker zum Kochen bringen. Die Sahne mit dem Puddingpulver vermischen und unterrühren. Weitere 1-2 Minuten kochen, bis eine Creme entstanden ist. Mit der abgekühlten Creme die Cronuts füllen. Dazu eignet sich eine Spritztülle mit langem Aufsatz am besten. Nun nur noch mit Puderzucker bestäuben und fertig!

Vorsicht: Diese Kalorienbomben haben es in sich, also sporteln nicht vergessen ;-)


Kommentare:

  1. Ohh, ich will auch!
    Deine schauen viel toller aus als die Originale! :)

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhh... die sehen ja klasse aus. ♥

    Das Rezept wird auf jeden Fall ausprobiert. :)

    Ganz liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!

    Jule

    ps. sind es wirklich 40 (!) $; oder hat sich da eine Null eingeschlichen? o.o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind tatsächlich 40$, hab sogar von Beträgen von bis zu 60$ gelesen. Verrückte Amis ;-)

      Löschen
  3. mhmm das hört sich ja gut an ☺
    Sehr lecker...ich folge Dir seit einiger Zeit über Google Friend Connect und
    bin sehr begeistert von Deinem Blog.
    Vielleicht schaust Du mal auf einen Gegenbesuch vorbei ☺
    Sweet greetings
    Julia von Julia´s Sweet Bakery
    http://juliassweetbakery.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Cornnuts habe ich noch nicht gemacht. Wie haben sie dir denn geschmeckt???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es ok, allerdings war es mir zu fettig. Frittiertes mag ich nicht so. So ganz verstehe ich den Hype auch nicht, mit frittiertem Blätterteig mit Cremefüllung hat man das Rad ja nicht neu erfunden, aber vielleicht ist der Cronut mit selbstgemachtem Blätterteig ein Gaumenschmaus, ich weiß es nicht... bin jedenfalls zu faul, um Blätterteig selbst zu machen ;-)

      Löschen
  5. sieht super lecker aus:) ich freue mich schon, wenn ich in new york bin :D ... liebste grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab kürzlich auch welche gemacht... in 3 Wochen flieg ich nach NY - vielleicht ergatter ich dort ja auch mal einen originalen..

    Ich hab meine allerdings nicht Pudding gefüllt, sondern mit Boston Creme.. die eigentlich von meinem Dunkin Donuts Boston Creme - Rezept stammt.

    Wie hast du deine gefüllt? Mit der Spritztülle einfach seitlich alle paar Zentimeter rein gestochen? So hab ich es nämlich gemacht. Hab auch schon welche gesehen, die ihre Cronuts aufgeschnitten haben.

    Viele liebe Grüße
    Dila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dila!

      Ja, genau so habe ich meine auch befüllt. Boston Creme ist eine gute Idee, auf diese Variante bin ich bei meiner Recherche garnicht gestoßen.

      Wünsch dir viel Erfolg beim Ergattern eines Cronuts wenn du in NY bist! Wäre schön zu hören, ob dir das Original schmeckt!

      Löschen
  7. Oh toll, dass du sie selber gebacken hast. Würde auch gerne mal einen Cronut probieren *-*

    Hört sich ja nicht so schwierig und spektakulär an, aber die kleine frittierte Blätterteig-Kalorienbombe schmeckt bestimmt gut *-* ♥

    AntwortenLöschen
  8. mmh sehr lecker! danke für dein rezept! auch ich mag aber muffins lieber..
    lg
    http://sunikat.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
  9. die sehen ja mal wahnsinnig lecker aus, kann mir vorstellen wie lecker sie sein müssen :) vielleicht probier ich dein rezept mal aus :P

    AntwortenLöschen
  10. I like your blog.
    Maybe follow each other on Gfc and bloglovin?
    Let me know ☺ follow you then back.

    Xoxo Jenny


    http://lifestylelovefashion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Gemeinheit. Wieso muss alles, was lecker schmeckt gefühlte 1.000.000 Kalorien haben? Und aus Fett heraus gebacken sein?
    Sagte sie, und knabberte an der Selleriestange…
    Liebe Grüße,
    Conny

    AntwortenLöschen
  12. OMG O.O ich muss die unbedingt ausprobieren, die sehen ja sowas von lecker aus!
    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept, dein Blog ist wirklich toll und jetzt hast du eine Leserin mehr ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und herzlich Willkommen! Freu mich!!

      Löschen
  13. Hach, jetzt bin ich hin- und hergerissen, ob ich die mal probieren soll. Sehen echt supersüß und lecker aus, aber das mit dem ganzen Fett... Ich schiele glaube ich erst Mal noch auf meinen Möhrchensalat :-)
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ist es auch zu viel Fett, aber die Neugier hat mal wieder gesiegt ;-)

      Löschen
  14. Sehen die lecker aus!!!
    Toller Blog - hast eine neue Leserin ;-)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Nachricht! - Tati -