Samstag, 18. Mai 2013

Baiser-Schokotorte mit Rhabarberkompott.


Baiser-Schokotorte mit Rhabarberkompott

Zutaten:

125 g Mehl
30 g Kakao
1,5 TL Backpulver
100 g weiche Butter
300 g Zucker
4 Eier
4-5 EL Milch
Mandelblättchen

1 kleines Päckchen Quark
1 Becher Sahne
2-4 TL Zucker

Rhabarber
Zucker
Speisestärke

Zunächst 100 g des Zuckers mit der Butter schaumig schlagen, dann die restlichen trockenen Zutaten in einer seperaten Schüssel gut vermischen. Nun die Eier trennen. Die Eigelbe nach und nach unter die Zucker-Butter-Masse rühren. Nun abwechselnd die trockenen Zutaten und die Milch einrühren. Den Teig auf 2 Formen verteilen (Durchmesser je 20 cm). 

Für das Baiser das Eiweiß anschlagen und die restlichen 200 g Zucker nach und nach hinzufügen. Schlagen bis eine feste Masse entsteht. Diese nun zu gleichen Teilen auf die Formen mit dem Schokoteig verteilen. Die Mandelblättchen nach Belieben drübertreuen. Die Böden etwa 25-30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen! Böden auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Rhabarperkompott kochen. Dazu den Rhabarber putzen und klein schneiden. Mit etwas Wasser und Zucker köcheln lassen. Zum Ende hin mit etwas Speisestärke abbinden (sonst fließt das Kompott vom Boden). Auskühlen lassen.

Vor dem Zusammensetzen nun den Quark mit dem Zucker verrühren. Die Sahne steif schlagen, gegebenenfalls mit Vanillezucker süßen. Die Sahne vorsichtig unter den Quark heben. Diese Masse auf einem der Böden (Schokoseite unten) verteilen, dabei eine Kule formen und das Kompott darin verteilen. Den zweiten Boden oben auflegen und andrücken. Nun mindestens 1 Stunde kaltstellen. Ich benutze zum Zusammensetzen immer einen Tortenring, so fließt nichts heraus. Fertig!



Kommentare:

  1. woooow sieht das lecker aus! würd am liebsten sofort ein stück essen!
    lg
    http://pearlsheavenblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Warum hab ich nur ausschließlich Rhabarber-Gegner in meiner Umgebung?!

    Ich glaub ich werde mal die Hälfte an Menge in meiner Mini-Form machen und ganz allein futtern! :D

    Sieht superlecker aus <3

    Liebst,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, man sollte auch mal nur an sich denken! ;-)

      Löschen
  3. Haha, ich seh schon. Du frönst schon deiner Leidenschaft für Rhabarber. Sieht echt lecker aus. Da würde ich sofort zu Kaffee und Kuchen zu Besuch kommen.

    AntwortenLöschen
  4. WOW! das sieht ja unglaublich köstlich aus!

    AntwortenLöschen
  5. Oh schaut sehr lecker aus :) Werde das Rezept gleich an meine Mama weiterleiten :))

    Schau doch mal bei mir vorbei, würde mich sehr freuen :)
    http://juliasbeautyblog-xo.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Wuahh, das ist ja eine absolute Traumtorte!!
    Du hast nicht noch zufällig ein Stück übrig? ;)

    Liebe Grüße
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bringe dir nächstes Mal ein Stück vorbei ;-)

      Löschen
  7. Kann es sein dass die Rhababerzeit wieder da ist? Da freu ich mich, ich liebe Rhababer! Die Torte sieht wirklich zu lecker aus, jammi ♥
    Yeezy,
    lovelister.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog. ;)
    Der Rhababerkuchen sieht verdammt lecker aus!

    AntwortenLöschen
  9. Den Kuchen werde ich demnächst nachbacken, sieht superlecker aus!

    AntwortenLöschen
  10. Hast einen tollen Blog die Sachen sehen auch super lecker aus:) grüße anna

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Nachricht! - Tati -