Mittwoch, 6. Februar 2013

Granola mit Mandeln & Haselnüssen.

 
Ich frühstücke selten, und wenn doch, dann am liebsten folgendes: Granola mit Joghurt und frischen Früchten, mein Favorit sind Blaubeeren. Granola ist eine Art gebackenes Müsli und ich hatte bereits vor längerer Zeit davon berichtet. Inzwischen habe ich viele neue Granolavarianten für mich entdeckt, meine liebsten habe ich unten für euch aufgelistet.

Zunächst aber zur Zubereitung, also quasi zum Grundrezept!


Granola mit Mandeln und Haselnüssen

Zutaten:

2-3 EL Honig
2 EL Butter
3 EL Öl
40 g Zucker
Zimt nach Geschmack
200 g Haferflocken
100 g grob gehackte Haselnüsse

Zunächst den Zimt mit den Haferflocken und den Nüssen gut vermischen. Honig, Butter, Öl und Zucker in einer Pfanne erhitzen, bis die Masse Blasen schlägt. Die Masse über die trockene Mischung gießen und sehr gut vermengen. Auf einem Backblech verteilen und bei etwa 160° circa 8-10 Minuten backen. Achtung, aufgrund des Zuckers besteht die Gefahr, dass alles zu braun wird, also immer gut im Auge behalten und beim erreichten gewünschten Bräunungsgrad herausnehmen. Nun gut auskühlen lassen. Aufbewahrt werden sollte das Müsli in einer Tupperdose oder ähnlichem.


Kommentare:

  1. Toll, Granola will ich schon soo lange mal ausprobieren! Ich finde besonders interessant daran, dass es so viele Kombinationsmöglichketen gibt.
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  2. Yummy sieht ja lecker aus! Sobald ich meine Müsli-Packung leer ist, werde ich mein eigenes Granola herstellen! ♥

    Danke für das tolle Rezept :)

    AntwortenLöschen
  3. Esse ich alles, außer den Rosinen und werd sie mich Sicherheit mal nachmachen, sieht nähmlich total lecker aus.

    LG Christina

    http://deliciouschristina.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Erstmal, danke fürs taggen (werde ich am Wochenende mal beantworten und dich verlinken) und für deine lieben Kommentare! Ich komme nun auch endlich mal dazu, diese zu beantworten :D bezüglich dem Brautkleid...da könnte ich mir bei dir auch gar nichts anderes vorstellen, als ein schickes Kleid aus den 50er Jahren <3 das passt einfach perfekt! Und zum Granola ... mhm, als Müsli-Liebhaberin steh ich auf jede Variante und vor allem selbstgemachtes :) ich mach das aber immer mit Honig auf dem Backblech ohne Zucker vorher in der Pfanne zu erhitzen! Ah und wegen dir hab ich mir übrigens ne Gugl-Form gekauft und werde morgen meinen ersten Versuch starten ;)

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Sehr lecker und ganz einfach zu machen. Danke für das schöne Rezept.
    Ich hab allerdings 5EL Honig genommen und den Zucker weggelassen. Klappt auch wunderbar.
    Demnächst werde ich mal versuchen, Granola mit Rübensirup statt mit Honig zu machen. Stell ich mir auch lecker vor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist eine gute Idee! Wäre schön, wenn du darüber berichten würdest!

      GLG, Tati

      Löschen
  6. Wirklich tolles Rezept, ich freue mich schon, es auszuprobieren! :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Nachricht! - Tati -