Samstag, 29. September 2012

Feigen-Crostini.

Letztes Mal gab es Apfel-Crostini, dieses Mal war die Feige an der Reihe. Zur Zeit schmecken diese kleinen Früchtchen besonders aromatisch. Schwer, sie nicht einfach so zu verzehren..

Auch hier braucht man nur ein Baguette oder Brötchen, Creme fraiche, Schmand oder Frischkäse sowie die Feigen, einen Käse nach Wahl, ich nehme am liebsten Ziegenfrischkäse und Salz und Pfeffer. Einige Öltropfen kann man ebenso hinzufügen. Ach ja, rote Zwiebeln habe ich auch verwendet.

Die Crostini einfach belegen und dann bei etwa 200° goldgelb backen, das dauert 10-15 Minuten, und fertig ist ein schneller Snack!


Vor dem Bräunen...

... nach dem Bräunen.


1 Kommentar:

  1. Das sieht aber auch lecker aus, werde ich definitiv mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Nachricht! - Tati -